„Lied gegen Kiffer“: Neue Antilopen Gang-Single & Video ab heute überall!

„Lied gegen Kiffer“ ist der nächste Vorabtrack aus „Abbruch Abbruch“, dem am 24.1.20 erscheinenden, neuen Album der Antilopen Gang. Und es ist genau das: Ein Lied gegen Kiffer und Abrechnung mit der Lieblingsdroge aller Rapper. Ein unerhörtes Sakrileg in der verkifften HipHop-Szene, mit dem die Antilopen ihren Angriffskrieg gegen sämtliche Deutschrap-Gepflogenheiten fortsetzen. Und natürlich wissen sie, wovon sie reden: „Wir waren ja selbst jahrelang diesem debilen Langweilerhobby Kiffen verfallen. Aber irgendwann sind wir doch noch zur Besinnung gekommen.“ Mit erfreulichen Folgen: „Seitdem ich nicht mehr kiffe, bin ich Rapstar in den Charts“, heißt es in „Lied gegen Kiffer“. Und weil wir es hier mit der Antilopen Gang zu tun haben, besteht bei dem Song keinerlei Verwechslungsgefahr mit dem moralischen Zeigefinger dröger Antidrogenkampagnen; vielmehr handelt es sich bei „Lied gegen Kiffer“ um die höchste Form von Subversion in einer Szene, die zu ihrer Wasserpfeife und ihrem Gras ein ähnliches Verhältnis pflegt wie der Schrebergartenspießer zu seinem Gartenzwerg und seinem Maschendrahtzaun.

Die Antilopen Gang ist heute, zehn Jahre nach Bandgründung, beinahe sieben Jahre nach dem Tod von Gangmember NMZS und fünf Jahre nach ihrem Debütalbum, so hungrig wie es eigentlich Newcomer sein sollten und so pointiert, dass es weh tut. „Abbruch Abbruch“ kommt exakt im richtigen Moment, in dem die allgemeine Langeweile über den tumben Playlistenrap einen pausenlos angähnt und damit das erste große, wichtige Rap-Album des neuen Jahrzehnts.

Kunde: Antilopen Gang
Titel: Lied gegen Kiffer
Agentur: JKP
Regie: Daniel Kosch
Kamera: David Babendreyer

Related Projects